Kegeltour Dorf Münsterland 2007

Und nun war es wieder soweit: KEGELTOUR stand an und alle Mann waren an Bord. Allerdings war in diesem Jahr die Erwartungshaltung besonders hoch, denn niemand anderes als Moosman Brillock (ja, er war auch schon bei der Tour Het Heijderbos mitverantwortlich) und unser Pimp waren für diese Tour verantwortlich. Und eines vorweg, ja es wurde mindestens so gut, wie wir uns es alle erhofft hatten.

Gutgelaunt trafen wir uns alle (tatsächlich waren diesmal auch alle 12 EB´s pünktlich am Start) traditionell um 9.30 am Jugendheim in Lützenkirchen, um dann gemeinsam den Weg Richtung Kölner Hof einzuschlagen. Die beiden Organisatoren hatten es dieses Jahr wirklich geschafft, dicht zu halten und somit wusste keiner so genau was ihn erwartet: OK, kleines Budget dieses Jahr, also kann es nicht ganz so weit weg gehen. Umkreis von 200 KM wurde dann irgendwann den Fussballern mitgeteilt. Selbstversorgerhaus kristallisierte sich ebenfalls heraus, da die beiden lecker für uns eingekauft hatten und der Kofferraum ordentlich gefüllt war. Aber mehr als eine Adresse erhielten wir auch hier im Kölner Hof nicht, konnten aber durch schnelle Internetrecherche schnell das Münsterland ausmachen und kamen dort dann auch nach ca. 1 ½ Stunden fahrt an. Als uns die überaus nette und hübsche (hüstel hüstel) Vermieterin die Location zeigte, waren wir alle sehr zufrieden. Schönes Selbstversorger Haus mit vorhandener Bettwäsche und Handtüchern;-)! Ob sich Frau Breckemeier (oder wie auch immer Sie heißt) auch so über uns gefreut hat, ich glaube eindeutig NEIN!

Nachdem wir es uns alle gemütlich gemacht hatten und wie immer auf Kegeltour sich auch das Wetter wieder von seiner allerbesten Seite zeigte, schmissen wir auch schon den Grill an. Hier tat sich unser Hase wieder durch besonderen Einsatz hervor, ganz schön rauchig die Angelegenheit. Gegen 19 Uhr machten wir uns dann alle auf den Weg mit dem Taxiunternehmen SUCK nach LEGDEN 😉 (Dorf Münsterland )! An diesem Abend konnten nun einige EB`s mit Ihrem neu erlernten Tanzkönnen aufwarten. Dabei musste nicht immer mit den Damen gegenüber kommuniziert werden und es war eine einzige Tanzorgie. Alles weitere ist hier dann wie immer nicht so wichtig.

Lustig noch die nach Hause fahrt, wo unser Lalas erst noch unbedingt ins ca. 15 KM entfernte Coesfeld zu MC Donald´s wollte (war dem Rest aber zu teuer) und er uns dann noch 2 sehr sympathische Ganoven mit zu uns nach Hause einladen wollte. Zur Krönung schlug er diesen dann einfach wieder die Türe des Taxi´s vor der Nase zu. Die Jungs waren begeistert und steckten ihre Pistolen und Messer wieder ein. Zuhause dann noch schnell 7 KG Wurst (die eigentlich für´s Frühstück gedacht war) weggefuttert und dann pennen. Alle EB´s kamen früher oder später wieder heile und gesund nach Hause.

Am nächsten Morgen ging es uns dann Erwartungsgemäß: eher bescheiden!

Aber nach einem ausgiebigen Frühstück konnten dann doch die ersten Kandidaten wieder Hopfen und Malz in flüssiger Form reinschütten. Um 13 Uhr dann das Highlight des Tages, unsere beiden Organisatoren hatten es sich nicht nehmen lassen, noch eine Planwagenfahrt zu buchen. Dies stellte sich wirklich als genau die Richtige Wahl heraus. Bei guter Musik (also ich fand die Klasse, war ja auch meine eigene;-))), ordentlich viel Schnaps und Bier ging es dann 4 Stunden durchs Münsterland, unterbrochen nur von einer Einkehr in einem Bauerncafe. Apropros unterbrochen: Der ein oder andere war ganz schön blass um die Nase und war froh, festen Boden unter den Füssen zu haben. Hier im Bauerncafe drückten wir uns alle erstmal ne Schlachtplatte rein. Dies hatte natürlich zur Folge, das wir Abends beim Grillen nicht mehr so zuschlagen konnten, wie noch gestern. Gemütlich ließen wir diesen Abend bei Fehnsehen und Pokern ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es dann schon wieder Richtung Heimat nach Hause. Alles in Allem eine sehr gelungene Tour, die perfekt organisiert war (keiner musste Hungern, keiner Verdursten)!! Dafür auch noch mal an ganz großes Dankeschön an unsere beiden Organisationsbären Brillock und Pimp!

Ach ja, einen habe ich noch. Auf dieser Tour ist bei den Erklärbären Nachwuchs eingetroffen. Nach 2 Jahren Gastkeglerdaseins, wurde unser Paule als 13 Mitglied aufgenommen. 13 Ja Stimmen machten dies möglich! Er erfüllt einfach div. Kriterien, die eindeutig für Ihn sprachen. Damit verlieren wir zwar eine Runde Schnaps pro Kegeln (er hatte es sich nicht nehmen lassen, bei jedem Kegeln einen auszugeben, manche sprechen auch offen von Bestechung), haben nun aber einen offiziellen Fahrer bei uns im Club. Denn diese Funktion bleibt unserem Paule (ab heute besser bekannt unter Q´cha ) erhaltenJ! Zu welcher Seite Paule kommen wird, ist aber noch nicht final entschieden, es hat sich aber auch noch keiner um ihn geschlagen;-) Q´cha , wir wünschen Dir GUT HOLZ!!!

Euer rasender Reporter REX